Berufsbild Pharmareferent/Pharmaberater

Aufgaben aus Sicht des Pharmareferenten

Der Pharmareferent stellt eine Schnittstelle zwischen den medizinischen Dienstleistern und der Pharmaindustrie dar. Zur Zielgruppe des Pharmareferenten gehören verschiedene Ärzte, Heilpraktiker, Apotheker und Pharmazeuten. Sobald in der Pharmaindustrie neue Arzneimittel, neue Medikamente mit neuen Inhaltsstoffen bzw. Verpackungen oder Neuheiten in der Medizintechnik zur Verfügung stehen, organisiert ein Pharmareferent die Kundenbesuche.

Zum Pharmareferenten gehört die erforderliche Reisebereitschaft, denn der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt im Außendienst.  Der Arbeitstag eines Pharmareferenten fängt oftmals mit einer Fahrt zu den Ärzten oder zu den Kliniken an. Ein Pharmaberater vertritt somit das Pharmaunternehmen. Die Tätigkeit erfordert ein hohes Maß an Kompetenz und selbstbewussten Auftreten.

Aussendienst Beratung

Zu den Aufgaben von Pharmareferenten gehören Präsentation der neuen Pharmaprodukte und Beratung zur Anwendung der Medikamente. Auch eine Schulung der Kunden über Zusammensetzung und Wirkweise der Präparate ist für einen Pharmareferenten alltäglich.

Aufgaben aus Sicht des Arbeitgebers

Als Arbeitgeber planen Sie Touren und bereiten Arztgespräche zielgerichtet vor. Sie erstellen Besuchsberichte, besuchen niedergelassene Apotheken und führen neue Produkte ein. Ebenso stehen Administration und Dokumentation im Vordergrund.  Sie führen Analysen zu Verkaufszahlen durch, setzen sich eigene Ziele und bilden sich stetig fort. Zusätzlich organisieren Sie Fortbildungsveranstaltungen und Meetings. Weiterhin gehört zum Berufsbild des Pharmareferenten/Pharmaberaters die Nachbereitung von Kundengesprächen, die Musterdokumentation, der Standdienst auf Kongressen und die strategische Analyse von Verkaufszahlen.

Aufgaben aus Sicht des Arztes

Als Arzt sammeln Sie Informationen über Neuigkeiten zu bestimmten Produkten. So müssen Sie zum Beispiel Informationen über Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Arzneimittelkombinationen kennen. Sie führen selbstständig Fortbildungsveranstaltungen durch und beraten hinsichtlich der Dosierung, Anwendung und Darreichungsform von Arzneimitteln. Ebenso listen Sie Vor- und Nachteile der jeweiligen Produkte auf. Sie tauschen sich in Krankenhäusern und Arztpraxen mit verschiedenen Ärzten aus und planen selbstständig die Touren. Zudem stellen Sie den benötigten Praxisbedarf zur Verfügung.

Foto eines Arztes

Weitere Aufgaben aus der Sicht eines Arztes

Zu den weiteren Aufgaben eines Pharmareferenten bzw. Pharmaberaters gehört neben der Beratung zu gesundheitspolitischen Fragen und zur Praxisführung, auch die Netzwerkarbeit, um neue Kontakte zu generieren und das eigene Wissen auszubauen.

Aufgaben aus Sicht des Gesetzgebers

Als Gesetzgeber müssen Sie die fachlichen Informationen von Arzneimitteln, ihre Wechselwirkungen, Nebenwirkungen und Einsatzgebiete kennen. Die Erfassung und Dokumentation gehört ebenfalls zu den Aufgaben. Arzneimittelrisiken müssen dokumentiert und weitergeleitet werden. Soweit der Pharmaberater Arzneimittelmuster abgibt, benötigt dies ebenfalls eine exakte Dokumentation.

Karriere-Chancen für Pharmareferenten/Pharmaberater

Als Pharmareferent/Pharmaberater haben Sie zahlreiche Möglichkeiten in den Beruf einzusteigen. Sie können über den Außendienst als Key-Account-Manager, Gebietsmanager, Außendienst- und Vertriebsleitung sowie als Geschäftsführer tätig sein. Ebenso kann der Weg ins Training und in die Personalentwicklung führen.

Wenn Sie BWL/Marketing studiert haben, dann kann Ihr Weg vom Pharmareferenten zum Produktmanager oder zur Marketingleitung hinführen. Wenn Sie eine entsprechende Vorbildung besitzen, haben Sie auch die Möglichkeit vom Pharmaberater/Pharmareferenten in die klinische Forschung und in die medizinisch-wissenschaftliche Abteilung zu gelangen.

Aufstiegschancen

zum Vergrößern auf Grafik klicken

Häufig gestellte Fragen zum Pharmareferent/Pharmaberater

Werde ich zum Fortbildungslehrgang zugelassen?

Ja, wenn Sie die Voraussetzungen erfüllen (siehe Voraussetzungen). Aber auch, wenn Ihr beruflicher Werdegang oder Ihre Ausbildung eine Zulassung ermöglicht, obwohl Sie nicht die klassischen Zulassungsvoraussetzungen erfüllen. Wir übernehmen für Sie das Zulassungsprozedere mit der IHK, wenn Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen zusenden.

Wie viele Teilnehmer bestehen die Prüfung?

Von ca. 5000 Teilnehmern hat die absolute Mehrheit die Prüfung auf Anhieb bestanden.

Wie sind die Unterrichtszeiten?

Von 8.30 Uhr bis ca. 17.00 Uhr.

Wie organisiert man das Mittagessen?

In Hungen stehen zahlreiche Möglichkeiten eines preiswerten warmen Mittagstisches zur Verfügung. Die Preise liegen zwischen 2,00 € und 4,00 €. Selbstverständlich können Sie sich auch Mitgebrachtes in unserer Küche (Mikrowelle) aufwärmen.

Wie finde ich meinen zukünftigen Arbeitgeber?

Einige Firmen kommen zu uns nach Hungen, um mit Ihnen Bewerbungsgespräche zu führen. Wenn Sie sich dabei erfolgreich verkaufen, haben Sie ganz schnell Ihren neuen Arbeitsplatz gefunden. Ferner bewerben Sie sich selbst (am besten online) in der Industrie. Die Vakanzen finden Sie in der FAZ, Süddeutschen Zeitung oder im Web. Auf Wunsch führen wir mit Ihnen Bewerbungstrainings durch. An unserem Info-Board hängen stets aktuelle Vakanzen aus und wir beraten Sie in allen Bewerbungsgelegenheiten.

Wie kann man den gesamten Stoff möglichst einfach und effizient lernen?

Auf Wunsch führen wir mit unseren Teilnehmern Lernseminare durch. Sie erhalten durch uns regelmäßig viele Tipps zu diesem Thema.

Wie sieht der Arbeitstag eines Pharmareferenten/Pharmaberaters aus?

Der Pharmareferent / Pharmaberater plant seinen Arbeitstag im Vorfeld seiner Tätigkeit (Besuchs- und Tourenplanung). Der Arbeitstag beginnt mit dem Anfahren der geplanten Arztpraxen und der Durchführung gezielter Gespräche mit dem Arzt. Die Gesprächsdauer pro Arzt bewegt sich zwischen 5 und 20 Minuten. Nach dem Arztbesuch notiert er sich den besprochenen Inhalt und die vereinbarten Ziele, damit er beim nächsten Besuch daran anknüpfen kann. Wieder zu Hause angekommen, wartet noch der administrative Teil der Aufgaben. Dazu gehört die Besuchsdokumentation und die Erstellung von Besuchsberichten, die Dokumentation der Musterabgabe etc. am Laptop. Ferner die Planung von Veranstaltungen, Workshops etc.. Auch die Analyse der Umsatzzahlen und die Entwicklung geeigneter Strategien zur Erreichung der Ziele ist ein Arbeitsbereich, der zu Hause erledigt wird. Per Telefon oder E-Mail halten Sie Kontakt zu den besonders wichtigen Ärzten und vereinbaren Gesprächstermine. In regelmäßigen Abständen macht Ihr Vorgesetzter mit Ihnen gemeinsame Arztbesuche oder es finden Gebiets-Tagungen statt.

Welche finanziellen Förderungsmöglichkeiten gibt es?

Durch die Agentur für Arbeit und Leistungen nach dem Aufstiegsfortbildungsgesetz AFBG.

Herr Mayer ist durch nix aus der Ruhe zu bringen, hab alles versucht. So sind Profis. Vielen dank für diese Zeit, Herr Mayer!

Vera M. Absolventin 2016

Verkaufstraining mit Herrn Mayer, dann weißt du, wie man das macht, ein Kinderspiel.

Andrea K. Absolventin 2016

Früher bin ich im Unterricht eingeschlafen, hier noch nie! Mega spannend und interessant ist das hier, und die Prüfung war ein Klacks 🙂

Bernd K. Absolvent 2016

Du hast mehrere Jobangebote und kannst dich nicht entscheiden? Frag den Herrn Mayer, der hört dir zu und berät dich. Und deswegen hab ich mich richtig entschieden!

Wolfgang S. Absolvent 2015

Coole Räumlichkeiten, in der Pause auf der Terrasse in der Sonne relaxen und dann geht’s munter und lustig weiter...

Thomas R. Absolvent 2015

Egal, welches Problem ich mit dem lernen hatte, Herr Mayer war da und hat mir geholfen.

Anja P. Absolventin 2016

Wenn, dann Akademie für Pharmaberufe, nix anderes. Cooles Training, beste Performance + immer auf Augenhöhe.

Andy S. Absolvent 2014

Herr Mayer ist ein toller Motivator!

C.C. Absolventin 2015

Vielen Dank für die die lehrreiche Zeit in Ihrer Akademie für Pharmaberufe. Sie haben mich fit für den Job als Pharmareferent gemacht. Dickes Dankeschön an Sie und die Dozenten.

Sabine H. Absolventin 2014

Es war eine schöne, spannende und lehrreiche Zeit!

Kerstin B. Absolventin 2016

Die Akademie für Pharmaberufe ist das beste Lehrinstitut, an dem ich jemals unterrichtet wurde.

Maike H. Absolventin 2015

Die Fortbildung in der Akademie für Pharmaberufe war die beste Wahl. Die Leute dort sind der Hammer! Nun bin ich schon 5 Jahre erfolgreiche Pharmareferentin und krame immer wieder die Lernunterlagen aus der Akademie heraus. Anschaulicher geht’s kaum.

Anette K., Kursteilnehmerin 2012

Wir würden uns am liebsten noch mal zum Kurs anmelden. Der Abschied war sehr schwer! Bitte macht weiter so, Lieber Herr Mayer!

Anette K., Kursteilnehmerin 2012

Dank der Unterstützung durch die Akademie für Pharmaberufe hab ich noch während der Fortbildung meine neue Stelle gefunden.

Jasmin H., Absolventin 2011

Egal, welches Problem ich mit dem lernen hatte, Herr Mayer war da und hat mir geholfen.

Anja P. Absolventin 2016

Ich würde am liebsten den Kurs nochmal besuchen. So toll war die Zeit. Empfehle die Schule jedem!

Jasmin T., Absolventin 2010

Direkt nach meinem Abschluss hatte ich Angebote von zwei Firmen. Die Einarbeitung verlief reibungslos und nach zwei Berufsjahren kann ich sagen die Akademie hat mich perfekt vorbereitet.

Heike M., Absolventin 2009